Eine lange Reise geht zu Ende!

Nach 467 Tagen „Segelreise mit Elisa“ haben wir heute, am 22. September 2020 unseren Heimathafen Hooksiel erreicht. Ein superschöner Blauwasser Törn. Schiff und Besatzung sind wohlauf. Somit eine kleine Erfolgsstory.

…Zieleinfahrt Hooksiel! (danke Rolf für die Fotos)

6305 Seemeilen, gleich 11.677 Kilometer haben wir insgesamt zurückgelegt. Das geht nur mit einer guten Crew- und damit meine ich meine liebe Frau, die wirklich einen tollen Job gemacht hat. Was habe ich da ein Glück!

Titanic auf Norderney😜

Unsere Dehler 38 hat mehrfach zeigen müssen was sie kann. Wenngleich wir nie in einen „großen“ Sturm geraten sind, mußte unser Boot Seetüchtigkeit beweisen. Die guten Segeleigenschaften haben uns so manches mal aus der Klemme geholfen. Auch fühlten wir uns immer sicher, selbst wenn es ordentlich zur Sache ging. Mehrfach habe ich darüber schon berichtet.

Crew Elisa! Die Heimat hat uns wieder😆

Arbeit war es auch! So eine Reise bekommt man nicht geschenkt. Alles zusammen ist es eine große Aufgabe die zu leisten ist. Wegen vorherrschenden Nordwinden und Gegenströmungen war die Rückreise nach Hause viel schwerer als die Hinreise Richtung Süd. Auch ist es viel schöner den Sommer im Rücken zu haben als den Herbst im Gesicht.💨☔️😬

Zum Abschluss eine schöne Woche auf Norderney bei bestem Wetter.

Ein großer Dank geht aber an euch! So viele liebe Kommentare und Anteilnahme. So viel Interesse an unserem Törn! Das hätten wir nicht gedacht, das hat uns oft hochgehalten. Besonders in der elfwöchigen Quarantänezeit auf Fuerteventura/Spanien! Das blöde Corona-Virus braucht keiner von uns. Hoffentlich kommen wir da alle gut von ab! Wenn die Zeit paßt, verfasse ich demnächst noch einen Abschlussbericht. Jetzt brauchen wir erst einmal ein neues Auto, und, und, und! Tschüss sagt die Crew Elisa bis zur nächsten Reise⛵️ Bleibt uns treu🙋‍♀️🙋‍♂️

Englischer Kanal, Bernadette und Hans-Richard